Die Software für Stahl- und Komplettbau

Integration der DIN EN 1090

Rückverfolgbarkeit der Bauteile

Nach dem Auslaufen der DIN 18800-7 setzt die DIN EN 1090 erweiterte Maßstäbe an das Qualitätsmanagement und insbesondere an die Rückverfolgbarkeit des Materials. 

Hier bietet SteelOffice durch die Integration der unterschiedlichsten Maschinensteuerungen mit den Fertigungslagen der Arbeitsvorbereitung und der Dokumentation des Lagerbestandes inklusive Zeugnis- und Chargenverwaltung einen praxiserprobten Ablauf.

Im Ergebnis ist eine Rückverfolgbarkeit gewährleistet

  • für das Rohmaterial (z.B. nur Verwendung von zugelassenen Lieferanten)
  • für die Einzelteile (Stücklistenposition 123 wurde auf der Peddinghaus Brennmaschine am 05.06.14 von Mitarbeiter Müller aus der Rohtafel der Lagerzeile 521 gefertigt, die wiederum ein Reststück der Lagerzeile 410 war, welche am 01.03.14 bei Lieferant 999 für 650 €/to gekauft wurde.
  • ob die entsprechende Lieferung terminlich und qualitativ in Ordnung ging, verrät Ihnen die Lieferantenbewertung, die im Modul ‚Materialwirtschaft – Bestellwesen’ enthalten ist.

Integration am Beispiel eines Schachtelplanes